Der Weg ist das Ziel!

Tierkommunikation und Tierberatung

 

Was ist Tierkommunikation aber eigentlich?

 


Tierkommunikation hat
nichts mit Übersinnlichem zu tun, ebenso wenig wie Energiearbeit damit zu tun hat.
Wir werden mit 100% Intuition geboren, die durch das Erwachsenwerden nachlässt bzw. „einrostet“, weil sie nicht gefördert wird.
Es ist wie mit einer Fremdsprache, die man irgendwann einmal gelernt hat, sie dann aber nicht mehr benutzt. Auch sie ist irgendwann nicht mehr abrufbar.

Auch wir, die Gesellschaft, tragen dazu bei, indem wir die angeborene Intuition bei Kindern einrosten und damit verkümmern lassen.
Wir funktionieren vieles um, wie z.B. das „in Bildern denken“, sowie das „lautlose Kommunizieren“. Auch durch Gestiken und Mimiken Gefühle deuten wird durch Sprache ersetzt und den Kindern wird beigebracht:        
„Nur was man sieht und anfassen kann, ist Real.“

Aber ist das denn wirklich so?
Wie funktionieren denn dann z.B. Handys?
Durch Wellen, also Energie, die übertragen werden und so wiederum durch Umwandlung eine Kommunikation möglich wird.
Einige Menschen konnten sich diese Intuition erhalten und viele zumindest Bruchtteile davon.

Auch Ihnen ist es sicher schon einmal passiert, dass Sie, „ungewollt“, an jemanden denken und kurz darauf meldet er sich. Oder Ihnen kommen Gedanken in den Kopf und sie verwerfen sie sofort, weil sie sich sagen: „Das ist Quatsch, das kann ja nicht sein…“ und kurz darauf ist es da.
Das ist Intuition, die übrigens jeder wieder erlernen kann!

 

Tierkommunikation und Tierberatung:

Bei der Tierkommunikation benötige ich den Namen Ihres Tieres und ein Foto. Ich verbinde mich dann mit Ihrem Tier und kann durch Bilder, Gefühle und Kommunikation ermitteln, wie es sich fühlt, wie es ihm geht, ob und wenn, wo es Schmerzen hat, wie es in ihm aussieht, oder auch wo es sich befindet u.s.w.
Die Arbeit der Kommunikation erfordert absolute Ruhe und maximale Intensität!
Deshalb bietet es sich an, nach einem Telefonat und der Zusendung eines Fotos (z.B. per E-Mail), mich arbeiten zu lassen. Im Anschluss an meine Arbeit teile ich Ihnen dann
das Ergebnis, gern wie Sie es wünschen, am Telefon oder per E-Mail mit.
Bei meiner Arbeit bringe ich Ihrem Tier grundsätzlich, genau wie jedem Menschen, den entsprechenden Respekt und Achtung entgegen. Ebenso ist es für mich wichtig und selbstverständlich Sie individuell zu beraten.

Durch meine 40-jährige Erfahrung mit den unterschiedlichsten Tieren, so auch Pferden, Hunden, Katzen bis hin zum Wildtier Igel und umfangreichen Aus- und Weiterbildungen, bin ich in der glücklichen Lage Tieren helfen zu dürfen und sehe das Tier nicht als Tier, sondern als Familien-Mitglied, Freund, Gefährte und Wegbegleiter!
Als Tierheilpraktikerin und ausgebildete Reitlehrerin, die viele Jahre als Ausbilderin von Pferd und Reiter tätig war, lebe ich selbst mit Pferden und Katzen zusammen.
Da ich im Wald wohne, habe ich auch intensiv mit Wildtieren zu tun und bin ebenfalls fachkompetent in allen Fragen der auf der sogenannten „Roten Liste“ stehenden, vom Aussterben bedrohten Tiere, dem Igel. Sollte Sie dieses Thema interessieren, dann lesen Sie dazu bitte unbedingt in:
„Über mich“.

 

 

Ich stehe Ihrem Tier, und damit Ihnen,
sehr gern in allen Fragen zur Verfügung!

Auch für sterbende Wegbegleiter, oder Fragen zum
 „Gehen lassen“, bin ich selbstverständlich für SIE da!

Ebenso bei Fragen an Ihren verstorbenen Gefährten.
Hier allerdings nur, wenn es sich ethisch und moralisch vertreten lässt!

 

 

Ich freue mich auf unser Gespräch!

Ihre Maria Kellner

 

 

Copyright lebensberatung-maria-kellner.de